Montag, 21. Februar 2011

Johannas Kuscheldecke

Diese Decke habe ich im Herbst letzten Jahres für unsere Minimaus genäht.
Meine Mam und ich haben einige Stoffe bei Buttinette bestellt, u.a. um das Familientaufkleid neu zu füttern und mit Schleifen zu versehen. Zu sehen ist das Taufkleid in diesem Beitrag: Guten Rutsch!

Aber auch Fleecestoff und Volumenvlies hatte ich bestellt, da ich für Minimaus eine zweifarbige Decke nähen wollte. Pink- und bordeauxfarbener Fleece sollte es werden. Als die Stoffe dann ankamen, stellte ich fest, daß es sich um sehr dicken Fleece handelte, das wäre für unser kleines Schwitzekind bestimmt zu warm geworden. In dem mitbestellten Stoffrestepaket war aber ein großes Stück weiß-rosa-karierter Baumwollstoff dabei. Dieses habe ich dann für die 2. Seite genommen.

Herausgekommen ist diese Decke:




Insgesamt ist die Decke ca. 100 x 100cm groß und damit hoffentlich groß genug, um sie auch späterhin in der Sportkarre zum Unterlegen oder Zudecken benutzen zu können. Zuerst war sie wirklich als Krabbeldecke genutzt - aber Babys, die krabbeln können, brauchen ja keine Decke mehr ;-) Jetzt nehmen wir sie meist als wärmende Unterlage über der Matratze im Kinderwagen oder auch mal zum Kuscheln im Ställchen.

Perfekt genäht ist sie bei Weitem nicht, das Volumenvlies ist ziemlich schlecht zu fassen gewesen. Es erstmal zwischen die beiden Stofflagen zu bekommen noch schwieriger... Daher ist sie auch doppelt umnäht, habe 2 Runden mit der Maschine gedreht und auf dem letzten Foto sind Anfang und Ende zu sehen. Jede Näherin würde wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber für unsere Bedürfnisse reicht's allemal :-)

Herzliche Grüße
Anika

Kommentare:

Heike´s Kreativ-Kiste hat gesagt…

Hallo Anika,

es ist doch kein Meister vom Himmel gefallen und für Handarbeit ist deine Decke doch wunderschön geworden. Du willst doch mit nähen nicht dein Geld verdienen, also schwamm drüber.
Mir gefällt deine Decke und deiner Kleinen auch, das ist doch wichtig.

Noch einen schönen Tag und LG

Heike

kDsTyLz hat gesagt…

Hallo Anika,

ich finde sie ist gut genäht! Schau dich mal in diesem grossen Onlineshop um, in dem Frauen ihre Werke verkaufen...da schlag ich manchmal die Hände über dem Kopf zusammen und frag mich, wie man für manch krumme Nähte Geld verlangen kann. Deine Nähte sind doch wenigstens grade ;)

Liebe Grüsse
Kathrin

Anika hat gesagt…

Ach, ihr seid lieb!
Ich bin wohl viel zu selbstkritisch ;-)

Designdoll hat gesagt…

Auf jeden Fall ist die Decke gut geworden, nun stell dein Licht nicht unter den Scheffel. Und die Idee mit den zwei Seiten aus unterschiedlichen Material finde ich gar nicht dumm, gerade wegen dem schwitzen. Und denk dran was das nähen angeht solange du nicht alles nur kreuz und queer nähst ist doch alles gut, fällt nachher eh keinem mehr auf.