Freitag, 10. Mai 2019

Einladungen zur Konfirmation

... eigentlich zu KonfirmationEN, weil 2 Jugendliche konfirmiert werden, die aber am selben Tag in derselben Kirche und später im selben Garten feiern ;-)
Unser Junior und mein Patenkind von nebenan feiern gemeinsam, so daß ich auch gemeinsam mit meinem Patenkind die Einladungen gebastelt habe. In den Osterferien haben wir einen Nachmittag damit verbracht und waren wirklich kreativ:

 Einmal alle gemeinsam, wobei die linke Seite für mich/uns ist, die rechte, lila dominierte von D. gebastelt wurde!

Das sind jetzt nur unsere Einladungen.
Als ich damit fertig war, habe ich aber noch mit Glückwunschkarten angefangen.
Die reichen noch nicht, ich muß in den nächten Tagen nochmal ran ;-)

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Sonntag in einer Woche ist der große Tag!

Herzliche Grüße
Anika

Donnerstag, 9. Mai 2019

Garten im April 2019

Der April ist nun auch schon seit ein paar Tagen vorbei, aber ich hab noch gar nichts über das erblühende Frühjahr bei uns im Garten geschrieben oder etwas gezeigt. Wir waren schon ein wenig fleißig:


Die Rosen auf der Südterrasse habe ich diesen Winter nicht geschnitten, da werde ich wohl im Laufe des Frühjahrs und/oder Sommers nur die Spitzen einkürzen, damit sie uns nicht wieder in den Unterschlag sprießen.

 Der Naschgarten mit frisch geschnittenen Himbeerpflanzen

 Die von toten Ästen befreite Salweide





Das war ein schöner, sehr sonniger April! Der Mai startete dann ja eher mit Aprilwetter... hier grünt und blüht es weiter!

Herzliche Grüße
Anika


Montag, 22. April 2019

Motivationsbox Challenge 2019

Im März habe ich bei Facebook eine Gruppenankündigung gefunden - die Motivationsbox Challenge und mich ja spontan angemeldet, da auch ich ab und an einen Tritt brauche, um Projekte anzugehen.
Die Aufgabe war, sich eine Kiste zu nehmen und Stoffe einzupacken, Stoffe, die man schon lange vernähen wollte, die unbedingt vernäht werden sollen oder aus welchen Gründen auch immer ausgewählt wurden. Manche Leute haben ihre Kinder auswählen lassen, die sich etwas für sich oder für andere gewünscht haben. Aber allen Teilnehmern ist gemein, daß sie sich gegenseitig zum Nähen und Verarbeiten motivieren wollen.

Ich habe mir bewußt die Stoffe gewählt, die ich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt - in meinem Fall der Sommerurlaub - vernäht haben möchte, die schon für bestimmte Projekte geplant sind, die ich aber "freiwillig" nicht angehe. Für die brauche ich dann wohl mal den Kick:

 Meine Box ist ein Regalfach

 Mein konkreter Projektplan

 Stoff Nr. 7
Es sind eigentlich 2 Stoffe, ein Panel und ein Kombistoff
Es soll ein Hoodie für mich werden

 Stoff Nr. 6
Der Rest von meiner verlängerten Amy in petrolgrün, 
da geht bestimmt noch ein T-Shirt draus...

 Stoff Nr. 5
Das eigentlich wichtigste Projekt:
Mein Kleid für Juniors Konfirmation!
Es soll wieder ein Knotenkleid werden

 Stoff Nr. 4
Ein dünner Jeansartiger Stoff, sehr leicht, soll eine Flotte Beinfreiheit werden

 Stoff Nr. 3a
Mein laaaaaaaange gestreichelter Softshell mit pinkem Innenfutter und rosa Glitzerschwalben
Ich trau mich einfach nicht an eine Softshelljacke ran!
Aber ich hab auch keine wirklich schöne Übergangsjacke mehr...

 Stoff Nr. 3b
Als Alternative oder Probestoff für die Softshelljacke gekauft, damit die Glitzerschwalben auch ja was werden...

 Stoff Nr. 2
Ein Tedox-Jersey für ne Leggings oder für Shirts...

Stoff Nr. 1
Sind eigentlich auch 2 Stoffe, klein-geblümt und groß-geblümt, meine Schätzchen aus Dänemark 2018. Daraus möchte ich gerne ein geteiltes Sommerkleid machen, angeschnittene Ärmel, Gummizug in der Taille...

Die haben sich auch noch dazugemogelt: Johannas Stoffe aus Dänemark 2018, die wir auch schon für bestimmte Projekte gekauft haben:
Links soll ein Cardigan werden, rechts ein Bolero und die roten Herzen vielleicht Shirts...

Stand heute - 22. April 2019: 
In weniger als einem Monat ist die Konfirmation und ich hab noch nix vernäht! Naja, wenn man bedenkt, daß mein Weihnachtskleid auch innerhalb von 3 Tagen entstanden ist, hab ich ja noch Zeit...
Aber so langsam muss ich mal...

Motiviert mich!!!

Herzliche Grüße
Anika

Nähkurs im März

Ich hänge mit meinen Postings etwas hinterher, hier geht's ständig drunter und drüber und nimmt kein Ende.
Im März habe ich mal eine Einzelnähstunde in meinem Kämmerlein und nur einem Nähmädchen gemacht - wir waren richtig produktiv und haben ein paar kleine Täschchen genäht.

Meine Probeteilchen: ein Origami-Mäppchen mit beschichteter Baumwolle innen und ein einfaches Portemonnaie mit einem Kunstlederdeckel



Und das haben wir draus gemacht: meine Täschchen liegen/stehen hinten, J.'s sind vorne


J. hatte eine Lederjacke zum Upcyceln dabei. Wir haben den Ärmel zerschnippelt und das Portemonnaie aus einlagigem Wildleder genäht. Dazu ein etwas festerer Knopf (Anorak-Druckknopf) und fertig war das Upcycling-Portemonnaie.

 Ihre Nähmaschine hat es leider nicht geschafft, aber meine Elna 580 hat das z.T. vierlagige Leder einwandfrei nähen können. Sicherlich nicht dauerhaft und ständig, aber für so ein kleines Projekt mal möglich ;-)

Ich habe noch ein Origamimäppchen mit Wachstuch innen genäht, das ist etwas zu steif geworden, die Falten an den kurzen Enden legen sich nicht so schön...
Auch da habe ich einen RV wiederverwendet, der in seinem 1. Leben einen Laptoprucksack verschlossen hat ;-)

Herzliche Grüße
Anika

Sonntag, 24. März 2019

Jede Menge kleine Täschchen

.... und auch ein paar große ;-)

Seit ich mich im letzten Jahr das erste Mal an Kunstleder gewagt habe, mag ich es tatsächlich sehr gerne. Besonders die Geobags von Pattydoo sehen damit einfach toll aus. Ich habe eine Kunstlederart gefunden, die wunderbar weich ist und sich super mit der Nähmaschine verarbeiten läßt. Wie sagte man mir neulich im Laden? Sehr anfängerfreundlich! Genau so kann man es sagen, denn auch meine Leute im Kurs vernähen es gerne und es funktioniert auch mit "einfachen" Nähmaschinen.

Aus den Resten meines bronzefarbenen Kunstleders habe ich ein kleines, etwa 15x15cm großes Resißverschlusstäschen genäht:


Ich habe es nachträglich noch etwas verkleinert, weil unten an der Naht noch eine weitere Patchworknaht saß. Das sah einfach nicht gut aus. Nun ist die Tasche ca. 2cm kürzer ;-)

Dann folgten einige Geobags, die ich wirklich gerne nähe. Aus den Resten der größeren Versionen schneide ich meist gleich ein paar Schlüsseltäschchen zu, die sich immer gut verschenken lassen.


Und so sehen sie dann fertig aus:

 Eine Große mit Shampoo und Duschbad als Größenvergleich

 Innen mit weißem Wachstuch

 groß - klein - mini

Diese Kombi mit goldenem KL und petrol gefällt mir sehr gut

Woraufhin ich dann auch ein paar Tage später wieder im Laden war und Nachschub gekauft habe:

Dieses Mal aber blau, statt lila, das hatten sie leider nicht mehr!

Es ist immer schön, ein paar solcher Taschen liegen zu haben - Geburtstag etc. kommen doch immer so plötzlich ;-)

Für meine Kurse brauchte ich außerdem noch ein paar Anschauungsobjekte, da ich es immer schön finde, die Sachen, die genäht werden können, auch zeigen zu können und nicht anhand von Schnittmustern. Also habe ich mir neulich mal wieder den Pompadour-Beutel von Pattydoo genommen und ihn in 2 Größen genäht:

 Selbstgemachte Kordeln

Stoffe von Ikea und Buttinette


Mal sehen, was ich da so reinpacke ;-)

Herzliche Grüße
Anika