Samstag, 9. Februar 2019

Upcycling Sofakissen

Am letzten Tag des Jahres haben wir uns ein neues Sofa bestellt und ich habe mich daraufhin ernsthaft an Jeans-Upcycling begeben, denn ich wollte dicke, stabile Sofakissen dazu haben. Hosen habe ich ja nun wirklich genug - eine ganze Klappkiste voll und habe mir dazu ein Patchworkmuster ausgesucht. Relativ einfach schien mir ein Log Cabin Muster zu sein, ich bin bei Pinterest mal wieder fündig geworden.
Die Hosenbeine habe ich in 9 cm breite Streifen geschnitten und dann in 9x9cm, 9x18cm, 9x27cm etc. Rechtecke geschnitten. Das kam letztendlich mit der Nahtzugabe nicht hin, aber so war es am einfachsten für mich.

Die ersten beiden vorbereiteten Quadrate, es kam noch Streifen Nr. 10 jeweils am rechten Rand dazu, denn es war nicht quadratisch. An diese zuletzt angenähten Streifen kam dann später der Reißverschluss.

Ich habe noch 2 weitere Quadrate genäht und beim Nähen festgestellt, wie es am besten funktioniert. Nämlich nicht ganz zum Schluss einmal die Nähte von aussen absteppen oder "quilten", sondern lieber nach jedem Nähschritt.

Weitere Zwischenstände habe ich nicht fotografiert, nur die Endergebnisse:

Noch auf dem alten Sofa, aber die Kissen wurden sofort mit Beschlag belegt ;-)


Die Reißverschlüsse habe ich auch endlich so hinbekommen, wie ich es immer schon mal machen wollte und es hat auch geklappt!



 ... und wenn es mit Jeans nicht knubbelt, bin ich gespannt auf den Test mit dünnem Stoff!

Jaaaa, okay, ein Foto mit dem neuen Sofa gibt's auch noch:

Die Erstlingswerke - die runden Sofakissen - dürfen auch bleiben, 
bekommen aber nochmal ein neues Innenleben...

Und Jeans-Upcycling wird bald ein Thema im Nähkurs werden, wir starten bei den Kids und gucken mal, was die so für Ideen haben ;-)

Herzliche Grüße
Anika

Kinder-Nähkurse im Januar

Wer jetzt noch keine Winterklamotten hat, konnte sich im Kurs damit selbst versorgen - wir haben Armstulpen mit Daumenlöchern genäht und das gleich in zwei Kinderkursen.

Die Clivien waren die Vorreiter und haben sich gleich Mützen, Schals und Stulpen genäht und die zwei Mädels waren echt superschnell, haben alles innerhalb von 2,5 Stunden geschafft:


Links eine Beanie aus 2 Lagen Jersey, ein einfacher Schlauchschal aus Jersey und lila Fleece sowie passenden Pulswärmern aus demselben Fleece. Zusätzlich hat L. noch Armstulpen aus derselben Kombi wie ihre Mütze genäht.
Rechts alles aus doppeltem French Terry in bordeaux meliert und grau. Den Loop kann man 2x um den Hals schlingen.

Eine Woche später waren dann 3 Anemonen im Kurs. Hier haben wir mit den Armstulpen begonnen, um genug Zeit zu haben, auch für die Handnähte an den Daumenlöchern:

 Auch wieder sehr schöne Kombis:
links 2x Jersey, in der Mitte French Terry und Jersey, rechts Sweat und Feinripp Bündchen (ja, auch das geht!)

Hier nähen alle ihre Daumenlöcher mit dem Matratzen- oder Hexenstich zu. Wir waren alle erstaunt und erfreut, wie schnell das doch geht (auch wenn erstmal gestöhnt wird, daß es nicht mit der Nähmaschine gemacht wird ;-) )




An Fotos mit allen Mädels und allen Stulpen haben wir am Ende des Kurses gar nicht mehr gedacht...
Da muss ich echt häufiger dran denken!

Herzliche Grüße
Anika

Mittwoch, 16. Januar 2019

Weihnachtskarten 2018

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten und so habe ich am 27. Dezember die Bastelsachen doch nicht weggeräumt, sondern noch ein paar mehr Karten gebastelt:

Die Karten-Keksdose ist voll und geht auch nicht mehr zu....



Danach habe ich dann aber wirklich alles in der großen Kiste verstaut und auf den Dachboden verfrachtet, es passt einfach nicht auch noch alles in mein Zimmer...


Herzliche Grüße
Anika

Mein Weihnachtskleid 2018

...nein, eigentlich mein 1. Weihnachtskleid überhaupt! Klar, hatte ich als Kind zu Weihnachten auch mal ein Kleid an, aber weder kam das in den letzten Jahren vor, noch habe ich MIR jemals ein Kleid genäht!
Im Herbst gab es bei Pattydoo mal wieder eine Sonderaktion mit einigen ausgesuchten Schnitten zu günstigen Preisen. Da habe ich mir das Knotenkleid Amelie gegönnt und mir überlegt, daß ich mir das ja IRGENDWANN mal nähen könnte, nächstes Jahr zur Juniors Konfirmation oder so...
Tja, als mir dann Mitte Dezember ein schöner petrol-schwarzer Strickstoff als Schnäppchen über den Weg lief, habe ich zugeschlagen und wußte sofort, daß die 2 Teile zusammenkommen müssen. So ganz klar war mir das noch nicht, aber die Amelie sollte aus diesem Stoff werden. Zwei Reststücke mit 1,45 x 1,45m und 50 x 1,45m waren es plus schwarzer Taft für einen Unterrock und passendes Bündchen in petrol. Daß ich letzteres in exakt derselben Farbe schon zuhause hatte, ist mir erst ca. vorgestern aufgefallen....

Ach, und türkisen Filz mit 5mm Stärke habe ich auch noch gekauft....
Und zwei verschiedene graue Bündchen für ein unfertiges Shirt....


Die Stoffe kamen sofort in die Waschmaschine - in 10 Tagen ist ja Weihnachten!

Da ich ja von Haus aus faul veranlagt bin und die Overlock noch mit grau vom letzten Projekt eingefädelt war, habe ich das natürlich erstmal beendet und meine Amy (das Raglanshirt, ebenfalls von Pattydoo) vom Overlockkurs beendet. Dafür war nämlich das graue Bündchen bestimmt.

 In schlechten Fotos bin ich gut...

Ich hab das Shirt aus French Terry/Sommersweat mit Fake-Coverlocknähten genäht.
Diese sind in einem helleren Grau als der Stoff, daher auch das helle Bündchen.
Alles in allem ist das Shirt verlängert bis übern Mors und hat schöne lange Ärmelbündchen bekommen.

Genau, und dann hab ich die Overlock auf schwarz umgefädelt und mit dem Knotenkleid begonnen. Daß das SO einfach ist mit dem Knoten hatte ich ja echt nicht gedacht, aber das ging echt schnell und einfach! 21. Dezember - in 3 Tagen ist Weihnachten...

 Der vordere Rockteil

Oberteil und Unterteil vorne miteinander verbunden und da ist der Knoten

 Fotoserie mit Selbstauslöser

Unschwer zu erkennen: ich hab mich für die 3/4 langen Ärmel entschieden

Worauf ich beim nächsten Zuschnitt unbedingt achten sollte, sind eventuelle Falten vom Stoffballen bzw. dem dort "vorgegebenen" Stoffbruch. Vielleicht sehe ich es auch nur von oben aus meiner Perspektive, aber von oben nach unten läuft dieser etwas verblichene Stoffbruch, quer durch den Knoten:

Nach dem Bügeln sieht der Ausschnitt auch nicht mehr so wellig aus...

Da ist es fertig!

Aus schwarzem Taft aus 2x dem hinteren Rückenteil habe ich mir dann noch einen Unterrock genäht. Bei Tragen fiel mir dann auf, daß der noch einen Schlitz braucht, sonst ist es zu eng... kommt noch!

Jaaaaa, ich kann mir vorstellen, das Kleid nochmal in einer sommerlichen Variante zu nähen und wirklich zur Konfirmation zu tragen - oder was meint die Leserschaft?


Herzliche Grüße
Anika

Samstag, 29. Dezember 2018

Playmobil zu verkaufen

Vielleicht findet sich ja hier der eine oder andere Interessent an Juniors aussortiertem Playmobil? Bei Kleinanzeigen läuft die Anzeige schon ein paar Wochen, aber vor Weihnachten hatte bisher noch niemand ernsthaftes Interesse.
Kontaktiert mich gerne per email oder Telefon - Daten stehen im Impressum.

 Alles Piraten
Die Sets sind vollständig, einiges wurde extra nachbestellt, sofern Playmobil selbst es noch vorrätig hatte. Einige wenige Teile können fehlen.

Details in den folgenden Bildern:

 Die Piraten-Mitnehm-Festung
10,- EUR

 Kompaktset Pirateninsel
18,- EUR

 Geisterkrabbe
8,- EUR

 Schiffbrüchiger
7,- EUR

Superset Piraten 
20,- EUR

Insel des Piraten
18,- EUR

Piratenkapitän mit Schatzkarte
3,- EUR

 Kanonenmuschel
10,- EUR

Leuchtpirat 2,- EUR
Pirat mit Schatz 3,- EUR
Piratensammlung 5,- EUR 
Geisterpirat 3,- EUR

einzelne Minisets
zw. 2,- und 5,- EUR

Top Agents und Turbokampfschiff

Turbokampfschiff
25,- EUR

Super Racer
15,- EUR

Click & Go Düsenjet
10,- EUR

Feuerwehrboot 15,- EUR
Feuerwehr Kommandowagen 10,- EUR

Pteranodo Flugsaurier
10,- EUR

Da neulich die Frage aufkam - alles zusammen würde 230,- EUR kosten. Selbstverständlich verkaufen wir auch einzeln ;-) Das Geld geht komplett in Juniors Taschengeld.

Wir würden uns freuen, wenn ihr euch zahlreich meldet!

Herzliche Grüße 
Anika