Sonntag, 28. Januar 2018

Wir nähen Hefthüllen im Nähkurs

Im neuen Jahr ging es weiter mit meinem Mini-Nähkurs, ich nenne sie meine "Anemonen" (ein Kurs mit dem Anfangsbuchstaben A). Ein kleines Projekt für zwischendurch sind diese ganz einfachen Hefthüllen in A5-Größe für Hausaufgabenhefte, Vokabelhefte oder den kleinen Nähplaner?
Ich hatte mir vor einiger Zeit eine etwas kompliziertere Version für mein Lesetagebuch genäht und meine Mädels fanden die Idee wohl ganz gut, so daß sie auch so etwas haben wollten.

Meine Version aus eine (oder mehreren?) Quiltpaketen von Buttinette und selbst gestalteten Bucheinschlägen für Klebenotizen vorne und hinten:

 Der Buchumschlag mit Platz für 3 Stifte

 3 Gummibänder innen an denen 3 Hefte befestigt werden können

 Der hintere Bucheinschlag, ebenfalls mit zusätzlichem Fach für Klebezettel

Und hier von oben - leider dort wo's interessant ist, etwas unscharf - 3 Gummibänder für die Hefte

Und was zauberten meine Mädels draus? Bitteschön:

 Das was ich vergessen habe: Gummibänder zum Schliessen des Umschlags!

Die Einschläge sind jeweils in unterschiedlichen Stoffen gemacht - schön fröhlich eben!

Wie gesagt, ein kleines schnelles Ding zwischendurch - den Rest des Kurses haben wir nämlich geplant und gezeichnet, gegrübelt und bestellt - für Faschingskostüme! Davon ein anderes Mal mehr...

Herzliche Grüße
Anika

Samstag, 27. Januar 2018

Eine superwarme Kuschelweste für Herren

Vor einigen Wochen bekam ich die Anfrage, zwei wirklich warme Kuschelweste für einen älteren Herrn zu nähen. Auf dem letzten Stoffmarkt im Herbst wurde ich fündig, was Wollwalk und Teddyplüsch anging. Im Januar bin ich nach einigen YouTube Videos über einseitige Paspeltaschen, verstürzte Knopflöcher und Wendewesten dann endlich fertig geworden und kann jetzt zumindest das 1. Ergebnis zeigen:

Meine Testobjekte... nicht so wirklich dolle....

Die einseitige Paspeltasche nach mehreren verschiedenen Anleitungen zusammengebaut - endlich zufrieden!

Die erste Reihe Knopflöcher zum Verstürzen.
Das gleiche nochmal in flauschigen, puscheligen Plüsch....

Die "Hochzeit" von innen und außen hat stattgefunden.
Nur noch.... 

Noch ohne Knöpfe...

 Dicke, grobe Holzknöpfe

 Eine kleine Brusttasche

 Einmal rundherum abgesteppt



Die zweite Weste wird etwas anders und schwarz - das kommt beizeiten als neuer Post.

Herzliche Grüße
Anika

Mein 1. Projekt im neuen Jahr ist eine Strandläufer-Tasche

Anfang des Jahres war ich mit meiner Schwiegermama und meiner Tochter in Maschen beim Stoffcentrum. Wir wollten hauptsächlich für mein Geburtstagsgeschenk für SchwieMa kaufen, aber wie das so ist, wenn sich Stoffsüchtige im Stoffladen aufhalten: es blieb nicht beim Einkauf für dieses eine Projekt ;-)

So habe ich also für ein Langarmshirt für SchwieMa diese beiden Stoffe gekauft:

Es soll eine Liv oder eine Amy von Pattydoo werden, inklusive grossem Rollkragen, wie so einige meiner Shirts

Das Puzzeltrinchen hat sich einen mintfarbenen Canvas mit süßen Pandagesichtern ausgesucht, weil sie sich auch eine Handtasche nähen möchte:


Und ich habe mich das erste Mal an Kunstleder gewagt, es fühlte sich so viel besser an als die Kunstlederarten, die ich so kannte. Da konnte ich nicht widerstehen! Passend dazu habe ich mir einen Polsterstoff in silbergrau ausgesucht:

Oben der Polsterstoff, unten das Kunstleder in rosa

Und daraus wurde einige Tage später - mit Unterbrechung - eine Strandläufer von Farbenmix, der Adventskalendertasche von 2017.

 Die Außentasche habe ich nicht mit Volumenvlies verstärkt, sondern nur die Innentasche.

 Die Seite, die später nach vorne zeigt, mit einem wunderschönen Webband mit Nähutensilien

Die spätere Rückseite mit lila Webbändern

Entgegen der Anleitung wollte ich an Vorder- UND Rückseite Innentaschen haben.
Auf dem Bild oben ist eine schmale mit Schlüsselband und eine breite mit Druckknopf - so wie in der Anleitung. Im Bild unten nach demselben Prinzip, aber mittig geteilt und ohne Knöpfe.
Hierfür habe ich einen Baumwollstoff von Buttinette gewählt und mit Volumenvlies verstärkt.

Hier habe ich die Klappe mit einem meiner Lieblingswebbänder verziert - passt perfekt zum Stoff!

Dann musste ich zwangspausieren, weil ich kein passendes Gurtband in silbergrau und das Metallzubehör in 40mm hatte. Und als das Gurtband dann ankam, war es mir zu dunkel...
Mit den Tips meiner Nähfreundinnen bin ich dann drauf gekommen, eine schmalen Streifen aus dem Paisleystoff aufzunähen:


Und weiter ging's - ich habe die Schlaufen an der Tasche komplett aus dem Paisleystoff gemacht, mit Leiterschnallen versehen und nur den Gurt selbst aus verziertem Gurtband genäht:


Kleines Fotoshooting im Garten:






 Eingeräumt mit allem, was ich brauche. Und ich dachte, sie wäre mir zu gross, aber sie ist seitdem mein täglicher Begleiter!

Das Nähen hat super viel Spass gemacht - es könnte sein, daß ich mir nochmal eine nähe. Es passt eine Menge rein, auch mal eine Flasche Wasser und ein kleiner Einkauf.
Jaaaa, meine neue Lieblingstasche!

Das Projekt Shirt für Schwiegermutter muss noch etwas warten, da muss ich vorher noch andere beenden...

Herzliche Grüße
Anika


Samstag, 30. Dezember 2017

Ein Weihnachtskleid nach Pattydoo (und ein Pulli)

Kurz vor Heiligabend stellte ich leider fest, daß unser Töchterchen doch kein passendes Kleid für die Weihnachtstage hat! Also habe ich mal schnell den Stoffschrank durchforstet, das Kind befragt, die Schnittmuster gecheckt und wir sind gemeinsam zu dem Schluss gekommen, daß es ein warmes, langärmeliges Kleid mit Kuschelgarantie gibt. Die Wahl fiel auf eine "Leonie" von Pattydoo, allerdings mit einer "Mika"-Kapuze, die ich unbedingt mal testen wollte und sie mir passender erschien, als die vom "Leo", die ich sonst immer nähe.

Die Farbwahl des Puzzeltrinchens gefiel mir zuerst nicht so ganz, im Endeffekt - besonders mit der nun gefütterten Kapuze - aber doch sehr gut!

Die 1. Wahl - grün für den Körper, pink für die Ärmel, da es nur ein Rest eines meiner Pullis ist

Als mir dann auffiel, daß die Mika-Kapuze gefüttert werden sollte, gesellte sich noch ein Mitbringsel-Stoff aus unserem Dänemark-Urlaub dazu:

Pink und grün finden sich im Muster wieder - perfekt!

... mal kurz für den Überblick...

Nja, da war's dann auch schon fertig:

 Ein bißchen Zackenlitze für den Zuckergusseffekt ;-)

 Man beachte die passenden Haargummis ;-)


So ging es dann Heiligabend in die Kirche und am Weihnachtstag zu Oma und Opa!

Da natürlich auch der Herr Sohn nicht leer ausgehen durfte und eigentlich schon viel länger auf seinen neuen Pulli wartete, kam auch der vor Weihnachten noch schnell dran. So waren beide Kinder an Heiligabend glücklich und zufrieden mit neuen Klamotten ausgestattet!


Er wollte es clean und schlicht in dunkelblau, nur eine abgesetzte Kapuze.
Dieses ist ein "Mika" in Gr. 170 (der nächste könnte tatsächlich noch größer!)

Leider muss ich von dem jungen Mann wohl nochmal ein anständiges Tragefoto machen....

Herzliche Grüße
Anika

Freitag, 29. Dezember 2017

Wir nähen Weihnachtsdeko im Nähkurs

Meine Nähkurs-Mädels hatte angemeldet, daß sie im Dezember noch gerne etwas Weihnachtliches nähen wollten. So habe ich mir einige einfach Motive ausgesucht, die man als Deko-Elemente für den Weihnachtsbaum, die Fenster oder einen Kranz hernehmen kann.
Heraus kamen fast 40 zugeschnittene Teile aus verschiedenen Weihnachtsstoffen:

 Schööööne Stoffe von Tedox, kleine Motive und somit optimal für meine Näh-Ideen!

Einfache Nikolausbeutel
Weihnachtsbäume als einfache Dreiecke
Glocken
Tannenbäume
Sterne
Herzen
Dazu jede Menge Füllwatte, einige wenig Blumentöpfe, Bastelton und ein paar Holzstäbe...

Mein Test-Bäumchen ;-)

... und eine ganze Parade am Tag des Kurses!

Wieder ein erfolgreicher Kurs, der uns allen Spass gemacht hat... Es war richtig weihnachtlich bei uns, schöne Musik, Kerzen, Kekse und sogar ein Feuer im Kamin ;-)


Für nächstes Jahr im Advent habe ich schon weitere Ideen....

Herzliche Grüße
Anika