Sonntag, 20. Mai 2012

Pixi-Hülle

Ich werd mich jetzt mal ans Zuschneiden für eine Pixi-Buch-Hülle machen, die Anleitung von Nalev gefiel mir am besten!
Mal sehen, wieviele ich nähe.... 2 Stück plane ich schonmal ein.... Fotos folgen!

Nähprojekt 2012.29

Mit etwas Verspätung kommen heute (01.06.2012) nun die versprochenen Fotos, allerdings habe ich nur 1 Täschchen dieser Art genäht:

 Ein uraltes Stöffchen aus dem Fundus meiner Mam, aber einfach nur niedlich!
Dem Puzzeltrinchen gefiel er auch, sie wollte eine "Tada" haben (eine Tasche!)

Schief nähen kann ich gut.... links passen auch die rechteckigen Bücher von Nelson rein,
rechts die quadratischen Pixies...

Herzliche Grüße
Anika

Dienstag, 15. Mai 2012

Kuchentasche zum Muttertag

Nachträglich allen Mamis einen wunderschönen Muttertag!
Mein Junior hat mich noch im Bett mit seinem selbstgebastelten Herz überrascht. Darauf ein Lückentext (süß für einen Erstklässler) mit dem Gedicht:

Liebe Mami, ich und du,
wir sind verwandt wie Kälbchen und Kuh.
Wir sehen uns ähnlich wie Fohlen und Pferd.
Wir haben schon immer zusammengehört.
Wär‘ ich ein Lamm, dann sagte ich brav:
Du bist das allerliebste Schaf.
Wär‘ ich ein Ferkel, dann fiele mir ein:
Du bist das allernetteste Schwein.
Als gelbes Küken sagte ich: Piep,
bleib immer bei mir, ich' hab dich lieb.
Du bist die allerbeste Ente,
sind das nicht schöne Komplimente?

Hinten drauf ein Bild von mir und meinen 2 Mäusen, inkl. Sprechblasen - ich bin hin und weg!
Ich hänge es zu meinen anderen Muttertagsgeschenken, ans Kopfende von meinem Bett, denn es sind MEINE Geschenke :-)


Nähprojekt 2012.25

Und für meine Mam habe ich eine Tasche genäht - was denn auch sonst?!

 Die Tasche ist mit dem gepunkteten grünen Stoff gefüttert, aus dem auch die Henkel genäht sind.
Der Kreis hat beim Zuschneiden 35cm Durchmesser, es paßt also gut eine Kuchenbackform hinein.
Die Anleitung stammt von Antje S., die sie seinerzeit bei www.elasbastelecke.de eingestellt hat. Vielen Dank dafür!!

Am Samstag habe ich sie überreicht, wir haben den Muttertag sozusagen "vorgefeiert" - Mam hat sich sehr gefreut!

Herzliche Grüße
Anika

Montag, 14. Mai 2012

Minikissen mit Schildkröten

Nähprojekt 2012.24

Kurz nachdem der Rückenlehnenschoner fertig war, hab ich noch einen Bezug für dieses Minikissen genäht. Das Puzzeltrinchen hat so ein Kissen mit Fleecebezug im Bett, ist aber immer ganz verschwitzt, wenn sie damit kuschelt. So gab's von Mama einen neuen:

Benötigt hab ich nur 2 kleine Stoffreste, einen gebrauchten RV und ca. 15 min :-)

Herzliche Grüße
Anika

Rückenlehnenschoner für's Auto selbstgenäht

Nähprojekt 2012.23

Da das Puzzeltrinchen auch ein kleines Erdferkelchen sein kann, brauchten wir dringend einen Rückenlehnenbezug für den Beifahrersitz im Auto. Die es so zu kaufen gibt mit Taschen drin etc. haben sich schon bei Junior als nicht praktikabel herausgestellt: Füße hoch, Füße runter, Tasche ausgerissen :-( Nein danke! Und die einfachen kosteten mir einfach zu viel. Aber Wachstuch gibt's für EUR 4 pro Meter zu kaufen, Schrägband auch und die Idee hatte ich sowieso im Kopf.
Hier also meine kleine Fotostrecke, wie unser Schonbezug entstanden ist:

Als Muster habe ich einen vorhandenen Bezug direkt auf's Wachstuch gelegt und ausgeschnitten.
Die Breite der Kopfstütze muß man ausmessen, bzw. den Abstand der beiden Halterungen.
Bei mir waren das 17cm, diese habe ich markiert, 2 parallele Schnitte mit den Rollenschneider gemacht und die Ecken abgerundet.
Der Verschluss sollte aus Klett sein, zum Unterlegen und Verstärken habe ich Reste von Taschenhenkeln genommen - sind ja genug da *gg*

 Da es in dem Sinne ja nicht wasserdicht sein muß, habe ich das fertige Schrägband mit Stecknadeln auf die Kante gesteckt. Da es kein "flatteriger" Stoff ist, hab ich mir auch den 1. Arbeitsgang beim Schrägband gespart, nämlich erst die linke Seite anzunähen und dann beide übereinander.
Also einfach das fertig gelegte Schrägband umlegen, feststecken, nähen.
Das Nähen klappte auch erstaunlich gut, selbst um die kleinen Ecken beim Verschluss kam ich super rum.

 Ein bißchen rumprobiert, wie es mit der Verstärkung, dem Klett und dem Bezug passt, dann Klett und Flausch aufgeklebt (ich hatte selbstklebendes da), dieses Teil auf's Wachstuch gesteckt und ebenfalls festgenäht.
Dieses ist die Rückseite.

 Von vorne sieht es so aus.
Die Nadel ist etwas klebrig geworden, da es ja selbstklebendes Klett ist und bei einigen Stichen gibt es keine saubere Verbindung zwischen Ober- und Unterfaden, aber es sollte schon halten. Und wenn nicht, kann ich es immer noch einmal unter die Maschine legen ;-)

 Achja, ich vergaß: an der Unterkante habe ich ein Sportgummi angenäht, auch direkt mit dem Schrägband gefaßt und NICHT durchgeschnitten!!
Das wird beim "Einbau" als erstes über den Vordersitz gefädelt, bei uns paßt es unter die Rücklehnenverstellung(sräder) und sitzt dann wirklich gut und sicher.
Bei den käuflich zu erwerbenden Bezügen sind immer 2 Gummis mit Haken dran, da hab ich nie verstanden, WO die wohl festgemacht werden sollen, geschweige denn, daß es gehalten hat!

Dem Puzzeltrinchen gefällt das Teil so gut, daß sie jetzt am liebsten die ganze Fahrt über nur mit den Füßen drüberrutscht und raschelt %-)

Herzliche Grüße
Anika


Die Taschen aus der Tasche voller Taschen

Nachtrag: Nähprojekt 2012.22

Die einzelnen Taschen für meine Freundin wollte ich doch auch noch zeigen:

Da sind alle 7 Taschen in unserer Gartenhecke ;-)

 3 Kindertaschen mit Treckermotiv für den 2jährigen Sohn.
Aber auch alle anderen Jungs in unserer "Krabbelgruppe" waren Feuer und Flamme für dieses Motiv... Das Puzzeltrinchen ist momentan das einzige Mädchen unter 4 Jungs!

 Zu dieser knüllebunten Tasche passt das Schildkrötenmotiv einfach perfekt!
Das Applizieren ist mit meiner Maschine nicht so einfach, da sie kein langsam Nähen kennt!
Manchmal schon sehr ärgerlich...

 Ein einfacher Beutel, wie er auch im Discouter zu bekommen ist, allerdings mit langen Henkeln

 
Zum Schluß 2 große Taschen mit Bodenfalte und nach meiner eigenen Anleitung genäht.
Da meine Großtante Jocza mal eine Tasche in der Größe aus Florida mitgebracht hat, heißt mein Modell nach ihr: Tante Josch!

Es ist noch Stoff übrig und ich habe meiner Freundin noch eine RV-Tasche versprochen. Aber erstmal mußte das Muttertagsgeschenk für meine Mama fertig werden...

Warum ist mir denn bloß so....

... *bäääh* heute Nacht?
Mäuschen schläft seit Tagen Nächten schlecht, ich bin erkältet oder allergisch oder beides, mir ist heute nachmittag im Garten ganz schwummerig geworden und schlafen kann ich heute auch wieder nicht.
Neeneee, ein Monsterlein wächst da nicht in mir, vielleicht hab ich was gegessen, was mir nicht bekommen ist?
Dabei will ich doch morgen, also später am Tag, zu IKEA fahren. Mein Patenkind hat nen ganz speziellen Wunsch und ich könnt doch auch mal wieder stöbern. Die Kinder und ich holen nach dem Essen und Hausaufgaben meine Schwiegermama ab und dann geht's nach Bremen.
Deshalb sollte ich wohl besser schlafen gehen, aber mein Bauch grummelt immer noch so rum...
Hmmm, mal sehen

Montag, 7. Mai 2012

Hochzeitsgeschenk (2. Auflage)

Das Hochzeitsgeschenk vom letzten Juli gefiel mir so gut, daß ich es für ein anderes Brautpaar glatt noch einmal gebastelt habe. Außerdem hatte ich ja noch die 2. Hälfte des Styroporherzens liegen ;-)
Am letzten Freitag im April waren wir zur Hochzeit von Freunden eingeladen und haben diese Geschenk überreicht:

Leider hab ich es zu gerade von oben fotografiert und auch noch ohne die Geldscheindeko...

 Als dieses Foto entstand, waren wir schon unterwegs... zwischen Geldscheine falten und verpacken hab ich es verbaselt noch ein Foto zu schießen!
So gibt's hier auch noch einen winzigen Eindruck meines Kleides (der schwarz-glänzende Untergrund) *lach*

Die Feier war übrigens ganz wunderbar, es gab Rodizio, wir haben in einer Scheune gefeiert, die sehr hübsch "aufgemotzt" war, tolle Musik, nette Gäste, viel zu reden und natürlich gab es ein wunderschönes Brautpaar nebst Tochter zu bestaunen! Bis kurz nach 2 haben wir durchgehalten, denn die halbe Stunde Fahrt nach Hause wollte auch noch bewältigt werden. Meine Mama kam als Babysitter zu uns nach Hause, so war alles ganz easy am nächsten Morgen :-)

Herzliche Grüße
Anika


Sonntag, 6. Mai 2012

Eine Tasche voller Taschen

Nähprojekt 2012.22

Eine Freundin hat mich neulich lieb gefragt, ob ich ihr ein paar einfache Taschen nähen würde. Also nix Aufwändiges, sondern ein paar Beutel und Beutel mit Bodenfalte, dazu 3 Kindertaschen für ihren Sohn. In letztere sollten ein paar Gummistiefel reinpassen, die anderen zum Einkaufen und als "Oma-Tasche" - also alles, was man für einen Tagesbesuch bei den Großeltern braucht!

Gestern Abend (also am Freitag) bin ich mit der 7. Tasche fertig geworden. Heute stand bei strahlendem Sonnenschein ein Fotoshooting im Garten an - die meisten Fotos gibt's aber erst zu sehen, wenn ich die Taschen am Dienstag übergeben habe. Jetzt also nur eine Vorschau - eine Tasche voller Taschen!

Unser Puzzeltrinchen durfte die Tasche tragen, leider rutschte sie grad beim Auslösen die Schulter runter, daher die etwas verkrampfte Armhaltung *lol*
Sie ist auf dem Foto ganz der große Bruder: Anorak, Hose, Pulli, Body und die Schuhe hat sie von Jonas "geerbt" - nur die Strumpfe sind ihre...
Aber man sieht mal wieder, auch Mädels können süß aussehen in Jungssachen - andersrum fänd ich das vermutlich nicht soooooooo prickelnd *lach*

Herzliche Grüße
Anika

Samstag, 5. Mai 2012

Ein Geburtstagskuchenbausatz

Bestimmt habt ihr in einigen Bastelforen oder Blogs schon solche GKBS gesehen, erfunden hat ihn wohl Miri-d, bei ihr habe ich auch die ausdruckbare (!!!) Anleitung gefunden. Das ist ein pdf-Dokument mit Texten für den Bausatz, so daß man gleich loslegen kann.
Ich habe gelbgemustertes Papier aus einem Block von Folia (Motivblock Basics gelb) genommen und die Schachtel ganz schlicht gehalten. Die Idee ist einfach super und das war ganz sicher nicht mein letzter Bausatz dieser Art... lassen sich ja super auf Vorrat basteln, so hat man immer eine Kleinigkeit zum Verschenken auf Vorrat!


Die kleine Streichholzschachtel ist ein Werbegeschenk, da passen super ein paar Hölzchen rein!

Herzliche Grüße
Anika

Hochzeitskarte in lila-bordeaux

... oder: ich hab doch nur EINE Karte gebastelt!

So sah jedenfalls mein Basteltisch / unser Esstisch nach dem Basteln aus. Wieder hatte ich zu viele Ideen, zu viel Material und sowieso viel zuviel Chaos...

 

Aber die Karte gefällt - mir, meinem Mann und seinen Kollegen, denn sie ist für eine Kollegin bestimmt, die vor ein paar Tagen geheiratet hat.
Bei diesen Laserbuchstaben gibt's kein "&", so hab ich lieber gar nix gemacht, anstatt einen Sticker oder Stempel zu nehmen.

 Das Stempelmotiv ist "Just Married" aus der Daisy & Don-Serie von Nellie Snellen.
Ich habe es ganz pastellig in lila und rosa coloriert.
Blüten und Blätter sind ein Set von Marianne Design Creatables (LR0106 Flora).

Herzliche Grüße
Anika


Kleines Utensilo

Nähprojekt 2012.21

Ein kleines Utensilo mit 10 x 10 cm Bodenfläche habe ich im April zum Geburtstag verschenkt. Es war am Ostermontag, also hab ich es mit Schokoostereiern gefüllt :-)
Genäht habe ich es nach der Anleitung von Farbenmix von Stefanie Rühle. Es ist einfach nachzunähen und wenn man's einmal verstanden hat, kann man den Schnitt für jedes Teil mit Bodenfalte abändern. Auch andere Größen sind dann kein Problem mehr!

 Der Innenstoff ist ein beiges Leinen-Gemisch...

... die Außenseite ein Geschirrhandtuch!!!

Herzliche Grüße
Anika

Unsere Zierkirsche im Frühling 2012

Wie fast jedes Jahr widme ich unserer wunderschönen Zierkirsche im Garten einen Beitrag  - ich kann mich einfach nicht sattsehen daran. Heute hat Männe das 1. Mal in diesem Jahr den Rasen gemäht, die Hälfte des Schnitts scheinen mir die schon abgefallenen Blütenblätter zu sein. Unser Garten war in den vergangenen Tagen hellrosa gepudert!

Die ersten dicken Knospen habe ich am 27.03. entdeckt:

Nur ein paar Tage später haben sich die Knospen schon geöffnet und man kann die ersten Blättchen erkennen:


Dann hat's sehr lange gedauert, bis wieder etwas passierte. Hier sind die Blätter schon da, noch sehr rot und die Blüten sind auch zum Teil aufgeblüht:


Dieser kleine Freund lebt unter dem Baum, neben der Sandkiste und das Puzzeltrinchen hat ihn ganz fasziniert beobachet:

 Eine noch nicht ganz aufgegangene Blüte:

Nur einen Tag später ist fast alles aufgeblüht:

Und so steht er da, in voller Blüte:

Einen ganzen Monat lang hat es gedauert und nun fallen und fallen die Blüten. Im Sommer spendet der Baum dann schönen Schatten im Garten, wir sitzen gerne drunter und machen ein Kinderpicknick ;-)

Herzliche Grüße
Anika