Samstag, 22. März 2014

Faschingskostüme 2013 - Prinzessinnenkleid

Zwischen all den Taschen mußte ich für Ende Februar ja auch noch Faschingskostüme für die Kinder nähen bzw. gestalten. Johanna hatte sich schon früh für ein Prinzessinnenkleid entschieden und Jonas wollte als Zombie gehen. Für ihn habe ich ein Kostüm gesehen, was ich aber selber nachmachen wollte - 25 EUR waren mir zu viel für diesen Fetzen aus Polyesterflatterhemdchen!

Zuerst also zum Prinzessinnenkleid - lange habe ich nach Schnittmustern im Internet gesucht, aber DAS ultimative Kleid habe ich nicht gefunden oder der Schnitt war mir einfach zu teuer. In der Bücherei bin ich wieder über das Buch "Klein & oho" von Emma Hardy gestolpert. Dort gibt es ein Partykleid aus Seide... dafür haben wir uns dann entschieden.

 
Ich habe rosa Satin und lila Organza bei Buttinette gekauft und losgelegt.

Damit das Kleid auch mal ohne das obligatorische Shirt untendrunter angezogen werden kann, habe ich Baumwolle zum Füttern genommen - sieht ganz süß aus mit den durchschimmernden Punkten.



Nun mußte da natürlich noch alles mögliche an Glitzer, Flitter und Schmuck drauf... Meine Mama hat einiges an goldenem Flatter etc. in ihren Schatzkistchen:

 
So eine "als-ob" (heutzutage: "fake" genannt...) Schnürung?

 Nein, es wurde eine Perlenkette, die ich mit der Hand oben an den Ausschnitt genäht habe

Nun kam der Rockteil - eine Fummelarbeit diesen flutschigen Satin und den noch flatterigeren Organza zu kräuseln, zu stecken und auch noch zusammenzustecken... das hat mich alleine 5 oder mehr Versuche gekostet... Ich habe jeden Stoff in sich gekräuselt, dann aufeinander gesteckt und einmal mit langem Geradstich zusammengenäht. Dann erst zwischen die beiden Stofflagen des Oberteils genäht.


Zur Probe schonmal zusammengesteckt:


Dann mußten wir erstmal los und Pailettenschnüre kaufen, denn ein bißchen mehr Glitzer sollte es schon sein! Endlich fertig - hinten noch offen, aber verziert und genäht:

 
 2 Pailettenschnüre, auch wieder per Hand angenäht

Ich war ja richtig stolz auf meine Maschine, daß sie Satin und Organza so ohne Probleme genäht hat!!

Und da ist die Prinzessin bei der ersten Anprobe des fertigen Kleides:


Später mehr - vom Zombiekostüm, der Faschingsfeier und was es sonst noch so zu berichten gibt, vom diesjährigen Fasching ;-)

Herzliche Grüße
Anika




Kommentare:

Pütschi hat gesagt…

Hallo anika, dein kleidchen ist wirklich süß geworden :) ... Ich hätte eine Frage an dich und zwar fehlt mir die Seite im Buch wo drauf steht welche naht und saumzugaben ich zu schneiden muss ... :( konnte du mir eventuell helfen? Ich schicke dir gerne ein Beweis oder auch zwei das ich das Buch wirklich habe aber die Seite ist raus gerissen (wie oben schon erwähnt) :( gerne sonst auch per E-Mail falls du das nicht Öffentlich machen magst.

LG Pütschi

Anika Schulz hat gesagt…

Hallo Pütschi,
leider ist es auch nicht mein Buch, hatte es mal aus der Bücherei ausgeliehen. Deshalb ist das mit dem Nachgucken nicht so mal eben getan ;-) Ich habe wegen des fransigen Stoffes sicherlich mit 1,5cm Nahtzugabe genäht und am Saum 3cm gegeben. Hoffentlich helfen Dir diese Angaben schon weiter...
LG Anika

Pütschi hat gesagt…

Danke das hilft mir schon... Und wo du Bibliothek sagst... Gute Idee sollte ich auch sonst noch mal hin :) auf die einfachsten Dinge kommt man nicht, ich hab nur gedacht ne deswegen kaufst du es nicht neu :D
Nochmals vielen lieben dank und liebe grüße Pütschi :)